Bleib in Verbindung

Alltagsfrage: Wieso hilft Hühnersuppe bei Erkältung?

Erkältung, Grippe, Hühnersuppe

Essen & Trinken

Alltagsfrage: Wieso hilft Hühnersuppe bei Erkältung?

Alltagsfrage: Wieso hilft Hühnersuppe bei Erkältung?

Vor allem im Winter leiden viele Menschen aufgrund der geschwächten Immunabwehr unter Schnupfen, Husten, Kopf- und Gliederschmerzen. Alles Symptome für eine Erkältung, die in der Regel von Rhinoviren ausgelöst werden. Sorgen Influenza-Viren für den Infekt, spricht man von einer Grippe. In beiden Fällen und zu jeder Jahreszeit hilft: Hühnersuppe, das wusste Oma schon. Aber was steckt in der Brühe drin, das uns bei Infekten so gut tut und die Symptome lindert?

Entzündungshemmende Wirkung naturwissenschaftlich belegt

Die Wirksamkeit des wohl berühmtesten Hausmittels bei Erkältung ist mittlerweile wissenschaftlich untermauert. So konnten beispielsweise Studien an der Universität von Nebraska zeigen, dass Inhaltsstoffe der Hühnersuppe ganz bestimmte weiße Blutkörperchen (Leukozyten) in unserem Organismus blockieren: Sogenannte Neutrophile, wie sie bei Infekten in großen Mengen freigesetzt werden, bekämpfen zwar die Krankheitserreger, sorgen aber auch für die typischen Erkältungssymptome. Ein heißer Teller Hühnersuppe lindert die typischen Symptome, auch wenn man noch nicht genau weiß, welcher Inhaltsstoff konkret für diese Wirkung verantwortlich ist.

Hühnersuppe: reich an Cystein und Zink

Neben der Hemmung der Neutrophile Granulozyten versorgen uns die Zutaten einer Hühnersuppe mit Cystein. Diese Aminosäure wirkt entzündungshemmend und deshalb ebenfalls abschwellend auf die Schleimhäute. Neben Cystein ist in einer frisch gekochten Hühnersuppe auch jede Menge Zink enthalten. Insbesondere in Kombination mit dem Eiweißbaustein Histidin kann unser Körper das Zink besonders gut verwerten, welches die Vermehrung der Rhinoviren hemmt.

Ingwer & Chili mitkochen

Tipp: Um die entzündungshemmende Wirkung einer Hühnersuppe zu verstärken, solltest Du ein wenig Ingwer und Chili mitkochen. In verschiedenen Laboruntersuchungen konnte man eine stark antiphlogistisch (entzündungshemmend) wirkt. Das Capsaicin in der Chili, das für die Schärfe verantwortlich ist, fördert zudem das Ausschwitzen der Erkältung. Allerdings lassen sich die Viren nicht über das Ausschwitzen abtransportieren. Dennoch begünstigt die erhöhte Wärmezufuhr eine Befeuchtung der Schleimhäute, die durch den heißen Dampf der Hühnersuppe noch unterstützt wird.

Fabian ist freier Autor & Blogger mit den Schwerpunkten Internet, Reisen, Kulinarik und Gesundheit.

Kommentare

Mehr in der Kategorie Essen & Trinken

Anzeige

Beliebte Beiträge

Anzeige

Auch interessant

Anzeige

Beliebte Schlagwörter

Anzeige
CityTrip Push banner 160x600

Aktuelle Beiträge

To Top