Connect with us

Deshalb ist die Ananas so gesund

Ananas, gesund, Gesundheit, Vitamine

Essen & Trinken

Deshalb ist die Ananas so gesund

Deshalb ist die Ananas so gesund

Die Ananas ist ein echtes Superfood und versorgt uns mit zahlreichen Nährstoffen, die unserer Gesundheit zuträglich sind. Die Frucht, die ursprünglich in Amerika heimisch ist, sorgt für ein junges Aussehen, verschafft Linderung bei Atemwegsinfekten und kann beim Abnehmen helfen. Und die Ananas kann noch mehr: Ein bestimmter Stoff in der gelben Frucht macht uns sogar glücklich.

Woher stammt die Ananas?

Die tropische Frucht stammt ursprünglich aus Brasilien. Nachdem Indianer die Ananas mit nach Mittelamerika brachten, bekam kein geringerer als Christoph Kolumbus die Frucht im Jahre 1493 als Begrüßungsgeschenk überreicht. Der Entdecker brachte sie danach mit nach Europa.

Biotin in der Ananas macht schön

Die Ananas ist besonders reich an Biotin und Pro-Vitamin A bzw. Beta-Karotin. Das Karotin sorgt für einen gesund wirkenden Teint, während das Biotin für das Wachstum gesunder Haare, neuer Hautpartikel und fester Nägel wichtig ist. Beauty-Tipp: Das pürierte Fruchtfleisch der Ananas wirkt auf unserer Haut wie ein sanftes Peeling.

Abnehmen mit Ananas?

Dass die Ananas die Fettverbrennung ankurbelt, ist leider nur ein Mythos. Dennoch kann die tropische Frucht aus der Familie der Bromeliengewächse beim Abnehmen helfen: Wenn ihr weniger essen wollt, aber keine Lust auf einen Nährstoffmangel habt, ist die Ananas das Lebensmittel eurer Wahl. Schließlich enthält sie fast alle Nährstoffe, Mineralstoffe und Spurenelemente, die wir brauchen, um gesund zu bleiben.

Neben verschiedenen Enzymen wie Bromelain enthält die Ananas Kalzium, Kalium, Magnesium, Eisen, Mangan, Phosphor, Zink und Jod. Außerdem ist sie eine hervorragende Vitamin C Quelle.

Enzym in der Ananas hilft gegen Erkältungsbeschwerden

Vor allem der in der Ananas enthaltene Stoff Bromelain, ein Enzym, macht die gelbe Frucht zu einem geeigneten Naturheilmittel bei Atemwegsinfekten. Der Stoff lindert Schwellungen und Entzündungen. Außerdem fördert Bromelain durch seine eiweißspaltende Wirkung eine gesunde Verdauung. Der größte Teil des Enzyms Bromelain steckt übrigens im Strunk. Wenn dieser nicht gerade zu holzig ist, sollte man ihn also auf keinen Fall wegwerfen. Gesundheitstipp: Bei Erkältung einfach ein Glas frischen Ananassaft als Ergänzung zum Tee ans Bett stellen!

Das Enzym Bromelain ist ein wirksames Mittel bei der Krebsvorbeugung und wird zudem bei begleitenden Therapien eingesetzt. Der Stoff zeichnet sich im Besonderen durch seine selektive Zytotoxizität aus: Das Enzym unterscheidet zwischen Krebszellen und gesunden Zellen; nur die Krebszellen werden angegriffen, während die gesunden Zellen unbeeinträchtigt bleiben.

L-Tryptophan in Ananas macht glücklich

Einer weiterer Inhaltsstoff der Ananas ist die Aminosäure L-Tryptophan: die Vorstufe des Glückshormons Serotonin. Ein ausgeglichener Serotoninspiegel sorgt für gute Laune, Entspannung und Zufriedenheit. Außerdem werden Heißhungerattacken durch einen konstanten Serotoninspiegel verhindert.

Ananas, Gesundheit, Inhaltsstoffe

Die Ananas stammt ursprünglich aus Amerika und wird heute weltweit in den tropischen Gebieten als Obstpflanze angebaut. | Bild: pixabay.com

Ananas Kauftipp

Je intensiver die Ananas riecht, desto reifer ist sie auch. Ein weiteres Indiz sind die Blätter, die kräftig dunkelgrün sein sollten. Abschließend empfiehlt sich der Drucktest: Gibt die Frucht leicht nach, wenn ihr mit dem Finger drauf drückt, ist die Ananas perfekt.

Fabian ist freier Autor & Blogger mit den Schwerpunkten Internet, Reisen, Kulinarik und Gesundheit.

Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr in der Rubrik Essen & Trinken

To Top